Dauerhaft. Fest. Sicher.

Festsitzender Zahnersatz

Festsitzender Zahnersatz wird auf eigenen Zähnen zementiert, ist daher fest im Mund verankert und erfüllt die gleiche Funktion wie eigene Zähne.

Inlays

Als Inlays bezeichnet man im zahntechnischen Labor gefertigte Goldguss oder keramische Füllungen, die in einem Stück in den Zahndefekt zementiert oder geklebt werden. Diese sind jedoch in ihrer Größe begrenzt, um die statische Festigkeit des verbliebenen Restzahns nicht zu gefährden.

Brücken dienen dazu, eine durch Zahnverlust entstandene Lücke von einem oder mehreren Zähnen in der Zahnreihe zu überbrücken.

Hierzu werden zwei oder mehrere Pfeilerzähne beschliffen und die fehlenden Zähne durch Brückenglieder ersetzt. Auch Brücken werden fix zementiert.

Sind allerdings die Nachbarzähne (Pfeilerzähne links und rechts der Zahnlücke) frei von Füllungen, ist das Setzen eines oder mehrerer Implantate (= künstliche Zahnwurzeln) empfehlenswert, welche dann den Kronenaufbau tragen.

Kronen oder Brücken

Ist der Substanzverlust eines Zahnes zu groß, oder muss ein wurzelbehandelter Zahn stabilisiert werden, wird er durch sorgfältiges Beschleifen in die richtige Form gebracht.

Dann wird der Abdruck angefertigt und im Labor eine Krone hergestellt, die auf den präparierten Zahnstumpf fix aufzementiert wird. Aussehen und Funktion entspricht dem eigenen Zahn.

fotolia_44413416.jpg